ÖGPHYT
ÖSTERREICHISCHE GESELLSCHAFT
FÜR PHYTOTHERAPIE
ÖSTERREICHISCHE GESELLSCHAFT FÜR PHYTOTHERAPIE
     
     
Sitemap
SITEMAP

Aktuelles

Cannabis als Arzneimittel in Klinik, Allgemeinpraxis, Apotheke - ein Update
28. September 2019, Wien
Online Anmeldung
Programm

Trauer um Max Wichtl
 
Die Gesellschaft für Phytotherapie trauert um ihr einziges Ehrenmitglied, emer. Univ.Prof. Dr. Max Wichtl, der am 30. Juli im Alter von 94 Jahren verstorben ist. Die akademische Karriere des engagierten Pharmakognosten und passionierten Musikliebhabers begann in Wien als Student, Assistent und Professor am Institut für Pharmakognosie. 1973 wurde er als Professor für Pharmazeutische Biologie nach Marburg berufen. Sein Engagement galt zeitlebens der Phytochemie und den Medizinalpflanzen in Forschung und Lehre. Für Generationen von Pharmazie- und MedizinstudentInnen ist Max Wichtl eine Autorität als Autor und Koautor des Standardwerks „Teedrogen - ein Handbuch für Apotheker und Ärzte“ bzw „Wichtl - Teedrogen und Phytopharmaka“. Wir verlieren einen prägenden Charakter, hervorragenden Lehrer und Experten für Phytopharmaka!

Max Wichtl

 


FORUM & FACEBOOK
 
Wir laden Sie herzlich ein, sich im internen Mitgliederbereich am moderierten FORUM zu beteiligen!

Facebook Besuchen Sie uns auch auf Facebook!


"Wolfgang-Kubelka-Preis" - Ausschreibung 2019
 
Die Österreichische Gesellschaft für Phytotherapie (ÖGPHYT) schreibt für 2019 den "Wolfgang-Kubelka-Preis" (früher: ÖGPhyt-Preis) in der Höhe von EUR 3.000,-- aus. Der Preis wird für Arbeiten vergeben, die einen wesentlichen Beitrag zur Förderung der Phytotherapie leisten. Zur Teilnahme sind besonders Mediziner und Pharmazeuten eingeladen. In die Auswahl kommen v.a. wissenschaftliche Publikationen oder Leistungen aus klinischen, pharmakognostischen und pharmakologischen Bereichen oder aus der Praxis.
Senden Sie bitte Anträge und Arbeiten (deutsch oder englisch, auch hervorragende Diplomarbeiten oder Dissertationen) bis 15. Oktober 2019 an die Österr. Ges. f. Phytotherapie (ÖGPHYT), c/o Dept. f. Pharmakognosie, Pharmaziezentrum d. Univ. Wien, Althanstrasse 14, A - 1090 Wien. Der Preis wird im Rahmen der diesjährigen Generalversammlung verliehen.

 

Exkursionsberichte
 
Wir freuen uns über die vielen positiven Rückmeldungen und die zahlreichen Teilnehmer unserer Österreichweiten Exkursionen! Lesen Sie hier Exkursionen 2019 PDF

die Eindrücke der Teilnehmer.

Exkursionen 2019

 

Beirat der Fördernden Mitglieder der ÖGPHYT
 
In der Sitzung des Beirats der Fördernden Mitglieder der ÖGPHYT am 18.6.2019 wurde Dr. Fritz Gamerith zum neuen Vorsitzenden gewählt, zu seiner Stellvertreterin die bisherige Vorsitzende Dr. Siegrun Gerlach. Zu den besonderen Anliegen des Beirats zählt es, die Gesellschaft in der Öffentlichkeit verstärkt sichtbar zu machen und den Bogen der Wissenschaft zur Wirtschaft zu spannen.

 

Bündnis Phytotherapie startet in Deutschland neue Website
 
Das deutsche "Bündnis Phytotherapie" hat seinen Internetauftritt neu gestaltet. Seit dem 11.Juni 2019 vermittelt die Website http://www.buendnis-phytotherapie.de dem Nutzer umfangreichen Einblick in die Welt der pflanzlichen Arzneimittel. Besucher können sich schnell und übersichtlich über Anwendungsmöglichkeiten und Erstattungsfragen, gesetzliche Grundlagen und aktuelle Themen informieren.

 

Curriculum Veterinär-Phytotherapie
 
Augrund des gro�en Erfolgs wird der Lehrgang, akkreditiert von der Österreichischen Tierärztekammer, weitergef�hrt.
Modul 4: 18. bis 19. Oktober 2019
Bitte melden Sie sich rechtzeitig bei Fr. Alexandra Smetaczek (botanik@vetmeduni.ac.at) an.

Lehrgang Aromatherapie
 
Modul 4: 13. + 14. September 2019
Modul 5: 18. + 19. Oktober 2019
Informationen dazu finden Sie hier und unter www.medizinischearomatherapie.at

Neue ESCOP Monographien on-line!
 
ESCOP freut sich, Ihnen die Publikation von weiteren ESCOP-Monographien bekannt geben zu können:
Garlic / Knoblauch, Agrimoniae herba, Foeniculi aetheroleum, Chamomilla Romana, Menthae piperitae folium. Mit Equiseti herba und Uncariae tomentosae cortex stehen zwei völlig neue Monographien zur Verfügung. Die Monographien Echinaceae pallidae radix, Solidaginis herba und Urticae folium/herba wurden komplett neu überarbeitet. Als Mitglied der ÖGPhyt können Sie auch diese Monographien auf der ESCOP Homepage wieder jederzeit gratis lesen - die kostenpflichtigen pdf-Dateien zum Download.

ESCOP-Monographs

 


Vorzugspreis für Zeitschrift für Phytotherapie
 
ÖGPHYT-Mitglieder können die Zeitschrift für Phytotherapie der (deutschen) Gesellschaft f�r Phytotherapie e.V. (GPT) unter Vorlage einer Mitgliedsbestätigung um EUR 60,60 statt EUR 101,00 beziehen. Fordern Sie bitte Ihre Bestätigung an: info@phytotherapie.at

phytotherapie.at
Die neue Zeitschrift der Gesellschaft online:
phytotherapie.at
zum Seitenanfang
    Kontakt-Impressum-Haftungsausschluss
Datenschutzerklärung