ÖGPHYT
ÖSTERREICHISCHE GESELLSCHAFT
FÜR PHYTOTHERAPIE
ÖSTERREICHISCHE GESELLSCHAFT FÜR PHYTOTHERAPIE
     
     
Sitemap
SITEMAP

Kleines Wörterbuch - online Version

online-Version

 

Phytotherapie und Sozialversicherung

Das österreichische Arzneimittelrecht kennt – im Gegensatz zum deutschem – den Begriff des Phytopharmakons nicht. Daher wird bei der Beurteilung bei der Aufnahme in das Heilmittelverzeichnis grundsätzlich nicht unterschieden, ob ein Mittel pflanzlichen Ursprungs ist oder nicht, solange es für eine ausreichende und zweckmäßige Krankenversorgung geeignet ist ("es ist egal, ob eine Katze schwarz oder weiß ist, solange sie Mäuse fängt").

Eine getrennte Auswertung nach diesem Gesichtspunkt kann die Sozialversicherung daher auch nicht machen.

(Quelle: Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, 2000)

PHYTO Therapie Austria
Die Zeitschrift der Gesellschaft
online: PHYTO Therapie Austria
    Kontakt-Impressum-Haftungsausschluss