Aktivitäten

Die Österreichische Gesellschaft für Phytotherapie bietet unterschiedlichste Aktivitäten an. Als Hauptaufgabe sieht die ÖGPHYT die Sammlung und Verbreitung von ärztlichen und pharmazeutischen Erfahrungen und Erkenntnissen sowie die Initiierung und Förderung pharmakognostischer, medizinischchemischer, pharmakologischer und klinischer Forschung, auch im außeruniversitären und niedergelassenen Bereich.

Um diesen Zielen gerecht zu werden, dient in erster Linie das Angebot einer Ausbildung zur Erlangung eines ÖÄK-Diploms für Phytotherapie sowie eine Vielzahl von Fortbildungsmöglichkeiten für Ärztinnen und Ärzte sowie Apothekerinnen und Apotheker.

Neben dem Diplomkurs für Ärzte bietet die ÖGPHYT ein Diplom "Phytopharmaka und Phytotherapie" für Apotherkerinnen und Apotheker an.

Die ÖGPHYT ist Herausgeberin der 6x jährlich erscheinenden Fachzeitschrift "phytotherapie.at".

Zahlreiche bundesweit organisierte Exkursionen dienen Mitgliedern, Studenten und Interessierten dazu Wissen und Kenntnisse zu festigen und die Arzneimittel-liefernden Organismen aus nächster Nähe zu bestaunen.

Jährlich werden die "Tage der Arzneipflanzen" von der ÖGPHYT gemeinsam mit der HMPPA organisiert. Die ÖGPHYT stellt dazu die Liste und Übersicht über alle teilnehmenden Institutionen bereit. Näheres finden Sie hier.

In regelmäßigen Abständen veranstaltet die ÖGPHYT Tagungen, Vorträge, Kongresse und weitere Fortbildungsveranstaltungen. Veranstaltungstermine entnehmen Sie auf unserer Terminübersicht.



Wolfgang-Kubelka-Preis

Die Österreichische Gesellschaft für Phytotherapie (ÖGPHYT) verleiht alle drei Jahre den mit € 3000 dotierten „Wolfgang-Kubelka-Preis“ (früher unter dem Namen ÖGPHYT-Preis) für Arbeiten, die einen wesentlichen Beitrag zur Förderung der Phytotherapie leisten. In die Auswahl kommen wissenschaftliche Publikationen sowie Leistungen aus klinischen, pharmakologischen und pharmakognostischen Bereichen, aber auch hervorragende Dissertationen und Diplomarbeiten.
Die bisherigen Preisträger waren
  • 2002: OA Dr. Erich Mur
  • 2006: Mag. pharm. Dr. Birgit Benedek
  • 2009: Dr. Thomas- Matthias Scherzer
  • 2012: Dr. Kerstin Kainz und Dr. Christian Thuile
  • 2015: Interdisziplinäre Bryophyllum Study Group, empfangen durch Prof. Dr. Matthias Hamburger
  • 2019: Prof. Andreas Hensel (Universität Münster)



Arbeitsgruppen der ÖGPHYT


Arbeitsgruppe "Rezepturen"

Die Arbeitsgruppe "Rezepturen" wird von Frau Apothekerin Mag.pharm. Ilona Leitner (St. Lucas-Apotheke, Wien XIV.) geleitet. Die ausgearbeiteten und empirisch evaluierten Arzneimittelrezepturen sind unter der Rubrik "Rezepturen" zu finden.



Arbeitsgruppe "Phytokodex"

Die Arbeitsgruppe "Phytokodex" wird von emer. o.Univ.-Prof. Mag. pharm. Dr. Wolfgang Kubelka und Ao. Univ. Prof. Dr. Reinhard Länger geleitet. Ziel ist die Neuauflage des beliebten "Phytokodex" in analoger und digitaler Form.